Prof. Dr. phil. habil. Steffi Morkötter

Professorinfür Fremdsprachendidaktik (Anglistik und Romanistik)

 

Raum: 9.012

August-Bebel-Str. 28

steffi.morkoetter(at)uni-rostock.de

Tel.: + 49 381 / 498-2840

Fax: + 49 381 / 498-2836


Sprechzeiten

Sommersemester 2020

Wegen der Sprechstunde im Sommersemester 2020 nehmen Sie bitte direkt Kontakt mit Frau Morkötter auf

(Bitte beachten Sie, dass Änderungen der Sprechzeiten unter dem Menüpunkt "Aktuelles" bekanntgegeben werden)


Forschungsschwerpunkte und -interessen
  • Mehrsprachigkeitsförderung und -didaktik
  • Sprachlernkompetenz und deren (Weiter-)Entwicklung
  • Lehrwerkanalyse und Lehrwerkverwendungsforschung
  • Entwicklung von kompetenzorientierten Lernaufgaben
  • bilingualer Sachfachunterricht (Content and Language Integrated Learning/ Enseignement d’une Matière Intégrant une Langue Etrangère)
Wissenschaftlicher Werdegang
  • zum Wintersemester 2014/2015: Ruf auf die W2-Professur für Fremdsprachendidaktik mit Schwerpunkten in Englisch und einer romanischen Sprache an die Universität Rostock
  • Februar 2014: Habilitation an der Justus-Liebig-Universität Gießen
    Thema der Habilitationsschrift: Förderung von Sprachlernkompetenz zu Beginn der Sekundarstufe, venia legendi: Didaktik der romanischen Sprachen/Fremdsprachendidaktik
    Ruf auf W1-Professur für Didaktik der modernen Fremdsprachen an die Universität zu Köln (abgelehnt)
  • Juni 2013 bis Oktober 2014: Universitätsassistenz am Institut für Fachdidaktik der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck im Bereich Didaktik der Sprachen
  • 2007 bis 2013: wissenschaftliche Mitarbeiterin und Praktikumsbeauftragte am Lehrstuhl Didaktik der romanischen Sprachen (Prof. Dr. Franz-Joseph Meißner / Prof. Dr. Hélène Martinez) an der Justus-Liebig-Universität in Gießen
  • 2005 bis 2007: Lehrerin für Englisch und Französisch am Gymnasium Ernestinum in Rinteln 
  • 2000 bis 2004: Promotion an der Universität Osnabrück zum Thema: Language Awareness und Mehrsprachigkeit aus der Sicht von Fremdsprachenlernern und -lehrern (Betreuer: Prof. Dr. Helmut Johannes Vollmer), wissenschaftliche Mitarbeit in der Forschungsstelle: „Zwei- und Mehrsprachigkeit/Bilinguales Lernen“
  • 1991 bis 1999: Studium der Fächer Englisch, Französisch und Italienisch für das Lehramt an Gymnasien an der Universität Osnabrück