Club littéraire

Der Club littéraire ist eine außercurriculare Veranstaltung, die einmal pro Semester angeboten wird. Die Student*innen haben hier die Möglichkeit, sich in lockerer Runde auf Französisch über zeitgenössische frankophone Literatur auszutauschen. Als Diskussionsgrundlage dient jeweils ein aktueller Roman, der von den Teilnehmer*innen vorbereitend gelesen wird.

In den bisherigen Treffen ging es sowohl um die gesellschaftliche Relevanz und Aktualität des Gelesenen als auch um individuelle Leseeindrücke und persönliche Betroffenheit. So hat uns beispielsweise Yasmina Rezas Roman Nulle part zu einer intensiven Reflexion über Identität und Heimat geführt. Die Diskussion über den Roman Partir von Tahar Ben Jelloun eröffnete neue Perspektiven auf die Flüchtlingsdebatte und ließ uns alle sowohl nachdenklich innehalten als auch begeistert diskutieren.

Die Veranstaltung lebt von den Impulsen und Ideen der Student*innen und wir laden alle herzlich ein, am nächsten Club littéraire teilzunehmen! Wir sind gespannt und freuen uns auf weitere angeregte Diskussionen!

Jennifer Roger, Juliane Ebert & Jakob Peter


Programm SoSe 2017

Der Club littéraire widmet sich im laufenden Sommersemester dem Roman Pour que tu ne te perdes pas dans le quartier des Literaturnobelpreisträgers Patrick Modiano. Alle weiteren Informationen finden Sie auch in der aktuellen Ausschreibung.

Der Club littéraire trifft sich am 27.06.2017 um 19 Uhr im Seminarraum in der Schwaanschen Straße.


Bisheriges Programm

WiSe 2016/2017 - Camille Laurens: Celle que vous croyez

SoSe 2016 - Saphia Azzeddine: Bilqiss

WiSe 2015/2016 - Sorj Chalandon: Le quatrième mur

SoSe 2015 - David Foenkinos: Charlotte

WiSe 2014/2015 - Tahar Ben Jelloun: Partir

SoSe 2014 - Michel Houellebecq: La carte et le territoire

SoSe 2013 - Romain Gary: La vie devant soi

WiSe 2012/2013 - Yasmina Reza: Nulle part

SoSe 2012 - Marie NDiaye: Trois femmes puissantes