Prof. Dr. phil. habil. Stephanie Wodianka

Professorin für französische und italienische Literaturwissenschaft

 

Raum: 9.008

August-Bebel-Str. 28

stephanie.wodianka(at)uni-rostock.de

Tel.: + 49 381 / 498-2842

Fax: + 49 381 / 498-2836

Sprechzeiten

Sommersemester 2018

Mittwoch, 08.00 - 09.00 Uhr

Vorlesungsfreie Zeit Sommersemester 2018

Mittwoch, 29.08.2018, 08.30 - 10.00 Uhr
Montag,   01.10.2018, 09.00 - 10.00 Uhr

(Bitte beachten Sie, dass Änderungen der Sprechzeiten unter dem Menüpunkt "Aktuelles" bekanntgegeben werden)


!!! NEUERSCHEINUNG !!!

Yves Bizeul / Stephanie Wodianka (Hg.): Mythos und Tabula rasa. Narrationen und Denkformen der totalen Auslöschung und des absoluten Neuanfangs. Bielefeld: Transcript Verlag 2018

http://www.transcript-verlag.de/978-3-8376-3984-1/Mythos-und-Tabula-rasa


Ämter / Funktionen
  • Leitung des DFG-Projektes zu Modernen Mythen (2011-2014): „Kulturwissenschaftliche Konzeptualisierung ‚neuer’ Mythen: Phänomene, Binnenstrukturen und Kanonisierungsprozesse des Mythischen in der Moderne“
  • Sprecherin des Graduiertenkollegs "Kulturkontakt und Wissenschaftsdiskurs" seit 04/2013
  • Mitglied des Antragteams des neu bewilligten Graduiertenkollegs "Deutungsmacht"
  • Sprecherin des interdisziplinären Departments "Wissen – Kultur – Transformation" 06/2011 - 06/ 2013
  • Mitglied des Fakultätsrates der Philosophischen Fakultät seit 10/2012
  • Mitglied des HSP-Beirates der Universität Rostock seit 09/2012
  • Vizesprecherin des Graduiertenkollegs „Kulturkontakt und Wissenschaftsdiskurs“ der Universität Rostock 10/2012 - 03/2013
  • Mitglied der Reformkommission zur Modularisierung der Lehrämter an der  Universität Rostock 10/2011 - 10/2013
  • Leiterin des Departments „Wissen – Kultur – Transformation“ der Interdisziplinären Fakultät der Universität Rostock 07/2011 - 06/2013
  • Vertrauensdozentin im Graduiertenkolleg „Kulturkontakt und Wissenschaftsdiskurs“ 09/2010 - 09/2012
  • Prodekanin der Philosophischen Fakultät 04/2011 - 10/2012
  • Principal Investigator am Gießener Graduate Centre for the Study of Culture (Exzellenzcluster) 2008 - 2010
  • Nationale und internationale Gutachtertätigkeit (Österrreichischer Förderfonds FWF, Studienstiftung des Deutschen Volkes Deutsche Forschungsgemeinschaft / DFG)
  • seit 2015: Beiratsmitglied der Fachzeitschrift „Romanische Forschungen“
Forschungsschwerpunkte

• Seit 20114 Mitglied im DFG-Graduiertenkolleg „Deutungsmacht und Deutungsmachtkonflikte in Religion und belief systems“ der Universität Rostock

• 2014-2017 Sprecherin des DFG-Graduiertenkollegs „Kulturkontakt und Wissenschaftsdiskurs“ de Universität Rostock

• 2011-2014 DFG-Forschungsprojekt: „Kulturwissenschaftliche Konzeptualisierung ‚neuer‘ Mythen“ (Herausgabe Metzler Lexikon Moderne Mythen, 2014; Herausgabe „Inflation der Mythen?“, 2016)

• Romanistische Literaturwissenschaft (Französisch, Italienisch) mit komparatistischer Ausrichtung

• meditative Literatur der Frühen Neuzeit (Frankreich, Deutschland, England, Italien)

• individuelle und kulturelle Identität in der Literatur

• Mythos- und Gedächtnistheorien, Mythos als belief system

• Mythosgeschichte (Jeanne d'Arc, Matière de Bretagne) in Frankreich und Italien

• Kulturgeschichte des französischen Chansons

 • italienische und französische Reiseliteratur (insbes. 18./19. Jh.)

• Film und kulturelle Erinnerung

 

 

Wissenschaftlicher Werdegang
  • Studium in Heidelberg und Gießen
  • 1998 Erstes Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien an der JLU Gießen (Französisch und Deutsch), Zusatzfach Italienisch bis 2000
  • 1994/5 Auslandsaufenthalt in Frankreich als Fremdsprachenassistentin
  • 1998-2000 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Romanistik bei Prof. Dr. Gerhard Kurz
  • 2001/2 Promotionsstipendiatin des Cusanuswerkes, Stipendiatin der Herzog-August-Bibliothek Wolfenbüttel
  • 2002 Promotion an der Universität Gießen, Sektionsunabhängiger Dissertationspreis der Universität
  • 2002-2008 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Romanistik bei Prof. Dr. Dietmar Rieger im SFB 4343 „Erinnerungskulturen“
  • 2008 Habilitation an der Universität Gießen, Venia legendi für Romanische sowie Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft
  • 1. Oktober 2008 - 31. März 2009 - Vertretungsprofessur für Romanische Literaturwissenschaft an der Universität Gießen (Schwerpunkt französische und italienische Literatur)
  • 2008 - 2. Listenplatz im Berufungsverfahren der W3-Professur „Romanische Literaturwissenschaft“ an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt (Nachfolge Prof. Wehle)
  • 2009 - 2. Listenplatz im Berufungsverfahren der W3-Professur für Komparatistik an der Universität des Saarlandes (Nachfolge Prof. Schmeling)
  • 2010 – 3. Listenplatz im Berufungsverfahren der W2-Professur für Französische und italienische Literaturwissenschaft der Universität zu Köln
  • zum SS 2010 - Ruf auf die W3-Professur für Französische und italienische Literaturwissenschaft der Universität Rostock
Publikationen

 

Monographien

 

2. Zwischen Mythos und Geschichte: Ästhetik, Medialität und Kulturspezifik der Mittelalterkonjunktur (Jeanne d’Arc / Matière de Bretagne). Berlin / New York: de Gruyter 2009 (Reihe Spectrum Literaturwissenschaft). [Habilitationsschrift]

 

1. Betrachtungen des Todes. Formen und Funktionen der meditatio mortis in der europäischen Literatur des 17. Jahrhunderts. Tübingen: Niemeyer, 2004 (Frühe Neuzeit 90). [Dissertation]

 

 

 

 

Bücher/ Herausgeberschriften

 

12. (Hg., mit Yves Bizeul): Mythos und tabula rasa. Narrationen und Denkformen der totalen Auslöschung und des absoluten Neuanfangs. Bielefeld: transkript 2018

 

11. (Hg. Gemeinsam mit Anna Isabelle Wörsdörfer, Kirsten Dickhaut, Walburga Hülk, Gabriele Vickerman-Ribémont): Sur les chemins de l’amitié. Beiträge zur französischen Literaturgeschichte. Freundesgabe für Dietmar Rieger. Wiesbaden: Harrassowitz 2017. (= culturæ. Intermedialität und historische Anthropologie 17)

 

10. (Hg., gemeinsam mit Aníbal Arregui und Gesa Mackenthun): Nature - Culture - Ecologies: Heritage in Transcultural Contexts. Münster: Waxmann 2018.

 

9. (Hg., gemeinsam mit Christoph Behrens): Chaos in the Contact Zone. Unpredictability, Improvisation and the Struggle for Control. Bielefeld: transcript 2017.

 

8. (Hg., gemeinsam mit Gesa Mackenthun und Andrea Nicolas): Travel, Agency and the Circulation of knowledge. Münster: Waxmann 2017.

 

7. (Hg., gemeinsam mit Sebastian Neumeister): Localisations de l'Europe : sémiotiques culturelles des points cardinaux / Dove si trova l’Europa ? Codificazioni culturali dei punti cardinali. (=Babel. Littératures plurielles 32) Toulon 2016.

 

6. (Hg., gemeinsam mit Juliane Ebert): Inflation der Mythen? Zur Vernetzung und Stabilität eines modernen Phänomens. Bielefeld: Transcript 2016.

 

5. (Hg., gemeinsam mit Juliane Ebert): Metzler Lexikon Moderne Mythen. Figuren, Konzepte, Ereignisse. Stuttgart: Metzler 2014.

 

4. (Hg., gemeinsam mit Kirsten Dickhaut): Geschichte – Erinnerung – Ästhetik. Festschrift für Dietmar Rieger zum 65. Geburtstag. Tübingen: Narr 2010.

 

3. (Hg., gemeinsam mit Astrid Erll): Film und kulturelle Erinnerung: plurimediale Konstellationen. Berlin / New York: de Gruyter 2008.

 

2. (Hg., gemeinsam mit Dietmar Rieger): Mythosaktualisierungen. Tradierungs- und Generierungspotentiale einer alten Erinnerungsform. Berlin / New York: de Gruyter 2006.

 

1. (Hg., gemeinsam mit Klaudia Knabel und Dietmar Rieger): Nationale Mythen – kollektive Symbole. Funktionen, Konstruktionen und Medien der Erinnerung. Göttingen: Vandenhoeck&Ruprecht 2005.

 

 

 

Aufsätze

 

41. Mythos und Tabula rasa: Poetik des Erzählens, Erinnerung und Gedächtnis, Fläche und Raum. In: Bizeul, Yves / Wodianka, Stephanie (Hg.): Tabula rasa. Narrationen und Denkformen der absoluten Auslöschung und des totalen Neuanfangs. Bielefeld: transcript 2018, S. 25-40.

 

40. Metamorphosen des Ovid zum höfischen Erzählen. Philomena und Cligès von Chrétien de Troyes. In: Rehm, Ulrich / Marotzki, Miriam (Hg.): Mythenrezeption im Mittelalter, Böhlau Verlag 2018 ( im Erscheinen).

 

39. Sommes-nous François? Inszenierungen des Literarischen bei Michel Houellebecq. In: Benthien, Claudia / von Flemming, Victoria (Hg.): Vanitas Reflexionen über Vergänglichkeit in Literatur, Kunst und theoretischen Diskursen der Gegenwart. Paragrana. Zeitschrift für Historische Anthropologie 2018 (im Erscheinen).

 

38. Denis Diderot: Le Drame sérieux comme 'drame encyclopédique'. In: Greilich, Susanne / Lüsebrink, Hans-Jürgen (Hg.): L’encyclopédisme, des Lumières à Wikipedia – systèmes de savoirs, écritures, transferts. Paris: Éditions Garnier 2018 (im Erscheinen).

 

37. Paragone. Bestimmungen von Literatur im Wettstreit der Künste. In: Butzer, Günter / Zapf, Hubert: Theorien der Literatur VII. Grundlagen und Perspektiven Tübingen: Francke 2017, S. 35-55.

 

36. Künstlerfreundschaft, Künstlerverhältnisse. L’Œuvre von Émile Zola. In: Wörsdörfer, Anna Isabell/ Dickhaut, Kirsten/ Hülk, Walburga/ Vickerman-Ribémont, Gabriele/ Wodianka, Stephanie (Hg.): Sur les chemins de l’amitié. Beiträge zur französischen Literaturgeschichte. Freundesgabe für Dietmar Rieger. Wiesbaden: Harrassowitz 2017, S. 167-187.

 

35. The Emergence and Domestication of Chaos in the Contact Zone. The Rusty Giant of Rostock or the Koloss from Züros. In: Wodianka, Stephanie / Behrens, Christoph (Hg.): Chaos in the Contact Zone. Unpredictability, Improvisation and the Struggle for Control. Bielefeld: Transcript 2017, S. 7-18.

 

34. Origin and Innocence: Esthetics of Resistance in European Memory Cultures after 1945. In: Butler, Martin / Mecheril, Paul (Hg.): Resistance. Subjects, Representations, Contexts. Bielefeld: transcript 2016, S. 153-172.

 

33. Spiegelbilder. Der dritte Ort des Todes bei Baudelaire. In: Stoellger, Philipp / Wolff, Jens (Hg.): Bild und Tod. Tübingen: Mohr Siebeck 2016, S. 281-298.

 

32. Localisations de l‘art: L‘Histoire des Peuples du Nord (Olaus Magnus, 1555) et ses conceptions d’une ‚esthétique froide‘. In: Wodianka, Stephanie / Neumeister, Sebastian (Hg.): Localisations de l'Europe : sémiotiques culturelles des points cardinaux (=Babel. Littératures plurielles 32/2016), S. 129-159.

 

31. ‚Kalte Kunst‘: Ästhetikdiskurse in Übersetzungen und Editionen der ,Historia de gentibus septentrionalibus‘ (Rom 1555) von Olaus Magnus. In: Cieslik, Karin et al. (Hg.): Materialität und Formation. Festschrift für Monika Unzeitig. Bremen: édition lumière 2016, S. 203-224.

 

30. Inflation der Mythen? zur Vernetzung und Stabilität eines modernen Phänomens (Einleitung). In: (Hg. gemeinsam mit Juliane Ebert): Inflation der Mythen? zur Vernetzung und Stabilität eines modernen Phänomens. Bielefeld: transcript 2016, S. 7-26.

 

29. Welches Sizilien? Vittorini, Rossellini und Sciascia am Fuße des Stromboli. In: Lombardi, Alessandra / Mohr, Lucia / Rossbach, Claudia (Hg.): Reiseziel Italien. Moderne Konstruktionen kulturellen Wissens in Literatur - Sprache – Film. Frankfurt: Peter Lang 2015, S. 191-213.

 

28. Soldat und Honigbiene: zum Devianzpotential geistlicher Übung bei Lorenzo Scupoli und François de Sales. In: Horatschek, Anna et al. (Hg.): Kollision und Devianz: Diskursivierungen von Moral in der Frühen Neuzeit. Berlin et al.: de Gruyter Oldenbourg 2015, S. 47-62.

 

27. Im Namen des Vaters, des Sohnes und der Heiligen Aufklärung: Zur Sakralisierung familiärer Beziehungen in Diderots „Le fils naturel“. In: Brachmann, Jens / Lübcke, Claudia / Schwertfeger, Anja (Hg.): Jugend – Perspektiven eines sozialwissenschaftlichen Forschungsfeldes. Festschrift für Hans-Jürgen von Wensierski. Bad Heilbrunn: Klinkhardt 2014, S. 209-218.

 

26. „Nur ein Mythos?“ Konfliktpotentiale des Mythischen in der Moderne. In: Stoellger, Philipp (Hg.): Deutungsmacht und Deutungsmachtkonflikte in Religion und belief systems. Tübingen: Mohr-Siebeck 2014, S. 311-333.

 

25. Perceval franco-allemand: Gedächtnisgestörter und Gedächtnisgarant (Chrétien de Troyes – Eric Rohmer – Adolf Muschg). In: Ridder, Klaus (Hg.): Wolframs Parzival-Roman im europäischen Kontext. Berlin: Schmidt 2014, S. 479-496.

 

24. Mythos und Gegenwärtigkeit: Zur Ästhetik des Moments bei Antonio Tabucchi. In: Braungart, Wolfgang / Laak, Lothar van (Hg.): Gegenwart / Literatur /Geschichte. Heidelberg: Winter 2013, S. 157-172.

 

23. Moderne Mythen – Organisationsformen eines inflationären Phänomens. In: Krüger, Brigitte / Stillmark, Hans-Christian (Hg.): Mythos und Kulturtransfer. Neue Figurationen in Literatur, Kunst und modernen Medien. Bielefeld: transcript 2013, S. 325-344.

 

22. Matière de Bretagne – Zum kulturellen Status mythischen und historischen Erinnerns in Literatur und Film seit dem Zweiten Weltkrieg. In: Wolfzettel, Friedrich / Dietl, Cora/ Däumer, Matthias (Hg.): Artusroman und Mythos. Berlin: de Gruyter 2011, S. 337-354.

 

21. Das bereiste Andere: Der ‚italienische Blick’ am Fuße des Vesuv auf den Grand Tour und die europäische Reiseliteratur. In: Romanistische Zeitschrift für Literaturgeschichte / Cahiers d’Histoire des Littératures Romanes, 32 ¾ (2011), S. 467-486.

 

20. Vom Problem zum Mythem, von Boccaccio zu Calvino und Tabucchi: Matière de Bretagne in Italien. In: Dickhaut, Kirsten / Wodianka, Stephanie (Hg.): Geschichte – Erinnerung – Ästhetik. Festschrift für Dietmar Rieger zum 65. Geburtstag. Tübingen: Narr 2010.

 

19. Das ‚unübersetzbare’ kulturelle Gedächtnis Frankreichs: „On connaît la chanson“ (1997) von Alain Resnais. In: Erll, Astrid / Wodianka, Stephanie (Hg.): Film und kulturelle Erinnerung: plurimediale Konstellationen. Berlin / New York: de Gruyter 2008. S. 205-230.

 

18. Der Artushof als Re-Import. Zu den erinnerungskulturellen Eigentumsverhältnissen der Matière de Bretagne in Literatur und Film seit 1945. In: Jünke, Claudia / Schwarzer, Michael (Hg.): Unausweichlichkeit des Mythos. Mythopoiesis in der europäischen Romania nach 1945. München: Meidenbauer 2007, S. 201-218.

 

17. Individuelle Erinnerung und kulturelles Gedächtnis: zur Funktion der meditatio mortis in der Literatur. In: von Hülsen-Esch, Andrea / Westermann-Angerhausen, Hiltrud (Hg.): Zum Sterben schön! Alter, Totentanz und Sterbekunst von 1500 bis heute. Katalog zur Ausstellung im Museum Schnütgen (Düsseldorf), Regensburg 2006, S. 289-300.

 

16. Körper und Affekt in der ‚anatomischen Meditation’. In: Bannasch, Bettina / Butzer, Günter (Hg.): Übung und Affekt. Formen des Körpergedächtnisses. Berlin / New York: de Gruyter 2007, S. 123-140.

 

15. Das deutsche Parzival-Syndrom und das kulturelle Gedächtnis – Erinnern und Vergessen in der europäischen Mittelalterkonjunktur der Jahrtausendwende. In. Benthien, Claudia / Lützeler, Michael / Saint-Gille, Anne-Marie (Hg.): Europadiskurse in der deutschen Literatur und Literaturwissenschaft. Tagungsakten des XI. Internationalen Germanistenkongresses 2005. In: Jahrbuch Germanistik 88 (2007), S. 142-159.

 

14. Mythos und Memento mori. Zum Zusammenspiel zweier alter Erinnerungsformen um die Jahrtausendwende. In: Rieger, Dietmar / Wodianka, Stephanie (Hg.): Mythosaktualisierungen. Tradierungs- und Generierungspotentiale einer alten Erinnerungsform. Berlin / New York: De Gruyter 2006, S. 247-263.

 

13. Der Silberblick der Selbstbetrachtung. Perspektiven der Aufrichtigkeit im 17. Jahrhundert. In: Benthien, Claudia / Martus, Steffen (Hg.): Die Kunst der Aufrichtigkeit im 17. Jahrhundert. Tübingen: de Gruyter 2006, S. 109-123.

 

12. Closeness and distance of memory to Joan of Arc: A national myth in transnational imagined communities. In: Procházka, Martin / Pilný, Ondrej (Hg.): Time refigured. Myths, Foundation Texts & Imagined Communities. Prag: Litteraria Pragensia 2005, S. 51-65.

 

11. Mythos und Erinnerung. Mythentheoretische Modelle und ihre gedächtnistheoretischen Implikationen. In: Oesterle, Günter (Hg.): Erinnerung, Gedächtnis, Wissen. Studien zur kulturwissenschaftlichen Gedächtnisforschung. Göttingen 2005, S. 211-230.

 

10. Zeit, Literatur und Gedächtnis. In: Erll, Astrid / Nünning, Ansgar (Hg): Gedächtniskonzepte der Literaturwissenschaft. Theoretische Grundlegung und Anwendungsperspektiven, Berlin / New York 2005, S. 179-203.

 

9. Mythos als "défilé d'images". Zur (Inter)Medialität mythischer Erinnerung. In: Jäger, Ludwig/ Kurz, Gerhard (Hg.): Dimensionen des Medialen. Sprache und Literatur 34 (2003), H. 91/92, S. 69-83.

 

8. Heilige, Nationalheldin und Superwoman - die Gesichter der Jeanne d'Arc. Zum Platz eines alten Mythos in einer modernen Erinnerungskultur. In: Spiegel der Forschung. Wissenschaftsmagazin der JLU Gießen 20 (2003), H. ½, S. 146-153.

 

7. Reflektierte Erinnerung: metamythische Renarrationen des Jeanne d'Arc-Mythos im Drama. In: Knabel, Klaudia / Rieger, Dietmar / Wodianka, Stephanie (Hg.): Nationale Mythen und kollektive Symbole. Funktionen, Konstruktionen und Medien der Erinnerung. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 2005 (= Formen der Erinnerung), S. 37-66.

 

6. (Un-)Männliches' und (Un-)Weibliches': Das Spiel der Geschlechter bei Franz Grillparzer. In: Raabe-Jahrbuch 2003, S. 117-146.

 

5. Vergegenwärtigter Tod und erinnerte Zukunft. Zeit und Identität in der protestantischen meditatio mortis des 17. Jahrhunderts. In: Eibach, Joachim / Sandl,

 

4. Marcus (Hg.): Protestantische Identität und Erinnerung. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 2003, S. 115-134.

 

3. Wege und Abwege der Betrachtung: Gottfried Arnold zur pietistischen "beobachtung des hertzens" als Gefahr. In: Akten des Ersten Internationalen Kongress für Pietismusforschung in Halle/S. 2001, Tübingen.

 

2. François de Sales und die 'Introduction à la vie dévote' - weibliche Meditation für jedermann? In: Kurz, Gerhard (Hg.): Meditation und Erinnerung in der Frühen Neuzeit. Göttingen 2000, S. 175-200.

 

1. Mitleid, inwendige Höllenpein, Selbstentfremdung und Anspruch an sich selbst. Das meditative Gewissen in der Lyrik des 17. Jahrhunderts. In: Kurz, Gerhard (Hg.): Lyrik und Erinnerung. Sprache und Literatur, Heft 2 (1999), S. 16-27.

 

 

Lexikonartikel

 

7. (gemeinsam mit Juliane Ebert) Art. ‚Flaneur‘. In: Metzler Lexikon Moderne Mythen. Hg. v. dies. Stuttgart: Metzler 2014, S. 133-135.

 

6. Art. ‚Mittelalter‘. In: Metzler Lexikon Moderne Mythen. Hg. v. dies. Stuttgart: Metzler 2014, S. 253-258.

 

5. Art. ‚Psalmendichtung’. In: Enzyklopädie der Neuzeit. Hg. v. Friedrich Jäger im Auftrag des Kulturwissenschaftlichen Instituts (Essen). Stuttgart 2010, Bd. 1.

 

4. Art. ‚Boccaccio, Giovanni’. In: Poetiken. Autoren – Texte - Begriffe. Hg. v. Monika Schmitz-Emans / Uwe Lindemann / Manfred Schmeling. Berlin 2009.

 

3. Art. ‚Maupassant, Guy de’. In: Poetiken. Autoren – Texte - Begriffe. Hg. v. Monika Schmitz-Emans / Uwe Lindemann / Manfred Schmeling. Berlin 2009.

 

2. Art. ‚Kelch / Becher / Gral’. In: Metzler Lexikon literarischer Symbole. Hg. v. Günter Butzer / Joachim Jakob. Stuttgart 2009, S. 37f.

 

1. Art. ‚Theater / Bühne’. In: Metzler Lexikon literarischer Symbole. Hg. v. Günter Butzer / Joachim Jakob. Stuttgart 2009, S. 387.